Handball im TSV Handschuhsheim

Frauenmannschaft 2020/2021 (Landesliga)

Frauenmannschaft

Zu den einzelnen Portraits kommt man durch Anklicken auf dem Mannschaftsbild oder über die Portrait-Seite.

Beim Abbruch der Saison 2019/2020 aufgrund der Corona-Pandemie stand unsere Mannschaft auf dem 2. Tabellenplatz der 1. Bezirksliga, der zum Aufstieg in die Landesliga berechtigt. Auch nach Anwendung der Quotienten-Regelung behielt unsere Mannschaft diesen Tabellenplatz, so dass sie die Erfolgsgeschichte der vergangenen Jahre weiterschreiben konnte.

Beiträge

Frauen: Mit starkem Comeback doch noch zum Punktgewinn

Nach der etwas dürftigen Vorstellung in Eberbach vor 14 Tagen war am letzten Samstag die 2. Frauenmannschaft des TSV Rot zum ersten Heimspiel der neuen Saison zu Gast. Nach einem aussichtslos erscheinenden Rückstand zeigte unsere Mannschaft ihre kämpferischen Qualitäten und holte sich noch einen Punkt.

mehr lesen

Frauen: Pleite beim Landesliga-Auftakt

Zum Saisonauftakt in der neuen Klasse musste unsere Mannschaft eine Auswärtsniederlage beim letztjährigen Tabellensechsten einstecken und erkennen, dass in der Landesliga doch ein etwas rauherer Wind weht.

mehr lesen

1. Frauen: Aufstieg in die Landesliga perfekt!

Nach dem Abbruch der Saison gibt es Aufsteiger, aber grundsätzlich keine Absteiger. Die Abschlusstabelle wurde nach einer Quotienten-Regelung erstellt: Unsere Mannschaft behauptet danach den 2. Tabellenplatz und steigt somit in die Landesliga auf.

mehr lesen

TSV-Frauen gewinnen Spitzenspiel

Unsere 1. Frauen-Mannschaft hat im heimischen Sportzentrum Nord ein Zeichen gesetzt und den bisher ungeschlagenen Tabellenführer mit 28:20 Toren besiegt. Mit aktuell vier Minuspunkten ist man nun auf ‚Tuchfühlung‘ zu den Roterinnen, für die es im Gehege der TSV-Löwinnen absolut nichts zu holen gab.

mehr lesen

1. Frauen: Heimstärke bestätigt

Die Gäste der HSG Lussheim präsentierte sich als starker Gegner, dessen Spielweise in keiner Weise dem aktuellen letzten Tabellenplatz entsprach. Letztlich konnte der sich der TSV dank der ausgeglicheneren Besetzung doch noch deutlich durchsetzen.

mehr lesen